Unser Mela- Projekt

Die Klassen 6a und 6b fuhren am Donnerstag, dem 15.9.2011, nach Mühlengeez zur Mela. Als wir dort eintrafen, waren überall Maschinen, Traktoren und andere technische Geräte. Das war richtig cool. Dann bekamen wir einen Fragebogen für Biologie. Er war ziemlich leicht und ich habe ihn sehr schnell gelöst. Das Gelände der MAZ ist sehr groß, ich musste aufpassen, dass ich mich nicht verirrte. Ich war mit Marten, Tristan und Theo in einer Gruppe. Als wir fertig waren, gingen wir gleich zur Berufsvorstellung. Viele Berufe wurden gezeigt. Nach einer Stunde war das auch zu Ende und wir haben uns etwas zum Essen gekauft. Ich habe mir einen Crepe gekauft, der war sehr lecker. Nun hatten wir individuelle Freizeit. Als wir Ballons mit Helium sahen, haben wir sofort das Helium ausprobiert und geschluckt. Meine Stimme hörte sich total lustig an. Dann war unser Tag auch schon zu Ende. Es war richtig cool da. Ein großes Dankeschön an unsere Lehrer für die Organisation dieses Projektes.

Hannes Seefluth Klasse 6b

Projekttag auf der Mela

Am Donnerstag, dem 15.9.2011, besuchte ich mit meiner und der Parallelklasse von 9.00- 13.00 Uhr die Mela in Mühlengeez auf dem MAZ- Gelände. Wir fuhren mit dem Bus dorthin. Am Eingang fielen uns sofort die Strohfiguren der Klasse 6a auf, die sie an den Tagen zuvor gebaut hatten. Wir hatten eine Stunde Zeit für einen Biologietest und danach gingen wir zu einer Berufeshow. Einige aus meiner Klasse machten bei der Show mit. Anschließend hatten wir eine Stunde Mittagspause. Es waren viele Stände aufgebaut und wir bekamen viele Geschenke gratis und auch Heliumluftballons. Einige Schüler aus meiner Klasse haben das Helium geschluckt und hatten davon eine lustige Stimme. Dann war die Mittagspause auch schon zu Ende und wir fuhren wieder ab. Es hat mir dort sehr gut gefallen. Danke an die Lehrer!

Wolfgang Millrath Klasse 6b

Unser Projekttag

Am 15.9.2011 trafen wir uns mit der Klasse 6a an der Bushaltestelle vor unserer Schule. Wir fuhren um 9.00 Uhr ab und sind zirka 15 Minuten unterwegs gewesen. Die Mela fand in Mühlengeez auf dem MAZ - Gelände statt. Anschließend hatten wir Zeit, einen Fragebogen für den Biologieunterricht auszufüllen. Dazu wurden wir am Tag zuvor in Gruppen eingeteilt. Ich war mit Claudia und Emma in einer Gruppe. Nachdem wir den Fragebogen ausgefüllt hatten, blieb noch Zeit für einen Besuch an den Mela- Ständen. Danach wurden uns Berufe vorgestellt, so z.B. Landwirt, Forstwirt, Gärtner usw.. Das dauerte ungefähr eine Stunde. Nun durften wir uns Mittag oder Süßigkeiten kaufen.
Nach dem Mittag hatten wir noch Freizeit und wir sahen viele Leute mit einem Ballon und wollten auch einen solchen Ballon haben. Er war mit Helium gefüllt. Wir schluckten das Helium und hatten lustige Stimmen. Unser Besuch auf der Mela dauerte ungefähr vier Stunden. Unsere Lehrer haben dieses Projekt gut organisiert. Mir hat es dort sehr gut gefallen und wir bedanken uns bei unseren Lehrern.

Jenny Bannier Klasse 6b

 
 
  zurück - Aktivitäten
  zurück - Kalender